Manhadsch

Die Salafis unterscheiden sich darin, dass sie sich an methodische Prinzipien halten, die im Buch Allahs, der Sunnah von Seinem Gesandten und wie es von den Gefährten praktiziert wurde.

 

Im Bereich von Aqidah folgten die Salaf as-Salih einer besonderen Methode - im Gegensatz zu anderen, wie den Asch'aris, den Mutazilah und ihresgleichen, die ihren Verstand und Kelam (Rhetorik) über das Buch, die Sunnah und den Aussprüchen der Imame dieser Ummah stellten.

 

Genauso im Bereich der Ibaadah:

Die Salaf as-Salih folgten einer bestimmten Methode - im Gegensatz zu den sich-berauschenden Sufis und den Grabanbetern, die in diese Religion etwas hinein erfunden und erneuert haben, wofür Allah keine Genehmigung herabgesandt hat.

 

Und auch im Bereich der Dawah und aktuellen Ereignissen:

Die Salafis unterscheiden sich von den erneuerten und anmaßenden Methoden der politischen Aktivisten. Diese unter dem Vorwand "sie folgen den Salaf und der heutigen Ulema (Gelehrten)" Emotionen und Gefühle unter dem Volk erregen und sie somit von den standhaften Gelehrten entfernen und zu sich selbst rufen.

 

Shaykh Salih al-Fausan, hafithahullah sagte:

„Die Gründe für Uneinigkeit sind viele. Von den Hauptgründen sind es: Erstens, der Widerspruch zum Manhadsch der Salaf, den Gefährten des Gesandten Allahs (sallallahu alayhi wa sallam) und denjenigen denen sie folgen. ..."

 

Die Salaf haben einen Manhadsch woran sie festhalten; einen Manhadsch in Aqidah, einen Manhadsch in Dawah, einen Manhadsch im Gutes gebieten und Schlechtes verbieten, einen Manhadsch, wie man zwischen Leuten richtet.

Dieser Menhadsch, in allen Situationen, basiert auf dem Buch Allahs und der Sunnah des Gesandten (sallallahu alayhi wa sallam).

 

[Wudschub ut-Tathabbut fil-Akhbaar, Seite 18]

 

 

 

Schaich Muhammad bin Hadi: Diejenigen die keine Lust haben über Manhadsch zu sprechen

Schaich Albani: Kann man Salafi in der Aqidah und Ichwani im Manhadsch sein?

Lese Qur'an!

Höre Qur'an!