Meine Absichten stützen sich auf folgende Ziele:

1.      In allen Lebenslagen nach dem Quran und der authentischen Sunnah zu richten.

 
2.     Jede Angelegenheit von Aqidah (Glaubensfundament) oder Menhadsch (Methodologie), was nicht durch einen Text unterstützt wird und worauf die Gefährten niemals vereint waren ist Falsch und erneuert.


3.     Mit den Leuten des Bidah und Gelüste (Ahlu-Bidah wal Hauwa) nicht zu argumentieren, oder mit ihnen sitzen, oder ihren Wörtern zuhören oder ihre zweifelhaften Angelegenheiten anderen zu präsentieren.

 
4.     Den prophetischen Menhadsch zu beschreiten, der im Quran, den Sahih Werken von Buchari und Muslim und die anderen Bücher der Sunnah und die Aussagen und Handlungen von den Selef as-Salih zu finden sind. Und nicht den verschiedenen neuen anmaßenden Methodologien.

 
5.     Unter den Muslimen die wahre Religion bekannt machen und sie dazu einzuladen, das sie im Einklang mit den Lehren und Regeln handeln.

 

6.     Die Muslime vor dem Schirk zu warnen in all den verschiedenen Formen, und vor Erneuerungen, alle seltsamen und falschen Gedanken und den fabrizierten Hadithen – was die Schönheit des Islam verunstaltet  und den Fortschritt der Muslime verhindert hat.

 
7.     Die Muslime zu einer Dschama´ah zu bringen und ihre Wörter auf und in der Wahrheit zu vereinen. Und diese verschiedenen heutigen Gruppierungen haben die Muslime gespalten und die Schönheit des Islam verunstaltet.

 
8.     Es ist eine Pflicht für jeden Muslim, Muwahid die Rechte, die durch die Scharia anerkannt werden, den Respekt zu den Gelehrten, den Senior Shaykhs – sie zu respektieren, zu ehren, ihnen Anerkennung und Hochschätzung entgegen bringt. Und sich weit davon entfernen, Zweifel an ihre Absichten zu haben. So sei kein Unterstützer der Verbrecher indem du die Gelehrten der Sunnah verlässt, und durch diese Handlung fliehen die anderen Leute vor ihnen, von ihren Unterrichten und Vorträgen – und somit werden sie zur Beute für die Du´aat der politischen Bewegung oder zur Beute der verschiedenen Parteien und Gruppen.

 

9.     Allah subhanehu wa ta´ala näher zu kommen, indem ich Gehorsamkeit zeige zu wen auch immer Allah über unsere Angelegenheiten eingesetzt hat und nicht gegen sie zu rebellieren.


10.    Der Wahrheit zu folgen, absolut und ohne Kompromisse in beides Riwaayah und Ra´i, ohne das ich dabei eine bestimmte Person oder Gruppe  neben den Gesandten (sallallahu aleyhi wa sellam) in jegliche Lebenslagen folge.

 
11.    Ich liebe jeden Muslim entsprechend seinem Gehorsam was er besitzt und befolgen der Sunnah und ich hasse ihn entsprechend seiner Ungehorsamkeit und Widerspruch zur Sunnah. Ich liebe denjenigen der die Sunnah und deren Leute unterstützt und ich hasse denjenigen der die Erneuerung und deren Leute unterstützt.

 
12.     Ich liebe die Gefährten von dem Gesandten Allahs (sallallahu aleyhi wa sellam) und ich verabscheue jeden der schlecht über sie spricht. Und wenn du einen siehst der nur über einen Gefährten schlecht spricht, dann wisse, dass er ein Sindiq ist.


13.     Ich bin davon überzeugt, das der Quran das Wort Allahs ist, nicht erschaffen, und ich sage über keinen das er ein Ungläubiger ist wegen einer Sünde, von den Leuten der Kiblah – solange er es nicht für erlaubt erklärt.

 
14.     Ich glaube mit Sicherheit an den Irregang desjenigen, der die Ahadith abstreitet, welche sich auf den Mahdi, den Dschdschal und auf das Herabkommen von Isa Ibn Mariam (aleyhis selam) beziehen. Und ich meine nicht den Mahdi der Rafidi (Schiiten).


15.      Ich akzeptiere auch die Ahad Ahadithe für meine Aqidah, und nicht nur die Mutawatir, wie es einige abgeirrte Gruppen gemacht und immer noch machen.

 
16.      Ich bin davon überzeugt das ich im Grab von den beiden Engeln getestet und das einige im Grab bestraft werden.("Nu'minu biathaab-il qubar")

 

17. Ich lehne die Leute ab, die die Religion in
a) oberflächliche bzw. unwichtige und
b) wichtige  Angelegenheiten unterteilen, und ich weiss dass dies ein schädlicher Aufruf ist. Und ich lehne jene ab, die das Wissen der Sunnah verlassen und nicht danach handeln und nicht darin unterscheiden in dem was authentisch und was nicht authentisch ist.

 

18.Tasfiyyah (Reinigung der Religion in Aqidah und Ibaadah) und Tarbiyah (Erziehen auf der puren, reinen Religion) basierend auf dem prophetischen Menhadsch und dem rechtgeleiteten Verständnis der Selef.


19. Widerlegung gegenüber jeden der gegen die Sunnah ist, sei er Muslim oder etwas anderes – was auch immer sein Ausrutscher oder Fehler ist, ungeachtet der Tatsache ob seine Widerspruch zu der Wahrheit, bewusst oder durch Fehler gemacht wurde – egal welcher Methodologie er sich zuschreibt – mit jeder Art von Beweisen die möglich sind – sodass diese noble Religion rein und unschuldig bleibt und so die Leute davon trinken können.

 

20. Immer die Wahrheit zu sprechen, ohne die Kritik von denen zu fürchten, die Vorwürfe machen und an die Sunnah mit den Backenzähnen zu beißen, inmitten der Meinungsverschiedenheiten, bis von Allah die Angelegenheit entschieden wird.

 

Und aller Lob gebührt Allah und Gebete und Frieden seien auf den Gesandten Muhammed seiner Familie und seinen Gefährten.

 

Unterzeichnet vom Administrator
Abu Amina Ilyas

 

 

 

 

Lese Qur'an!

Höre Qur'an!